Vorbereitet für den Winter

Seit mehreren Jahren lebt eine Biberfamilie in der Aareschlauf in Bremgarten (BE). Sie hatte vis-à-vis des Zehendermätteli eine grosse Burg am Ufer erreichtet. Im Januar 2018 hat ein Hochwasser den kompletten Wintervorrat, der im Grund vor der Burg verankert war, in einem Block weggeschwemmt und 300 m Fluss abwärts am Ufer wieder angespühlt (Infos zu diesem Vorfall siehe hier). 

Während der Sommerhochwasser führte die Aare dermassen viel Wasser, dass die Aare die gesamte Biber-Burg inklusive eines Teils des Ufers weggeschwemmt hat. Während Monaten war nicht klar, wo die Biberfamilie neu ihre Zelte aufgeschlagen hat. Nun haben die Biber ihre neues zu Hause praktisch exakt am selben Ort wieder erreichtet. Knapp 10 m Fluss aufwärts steht eine neue Burg. Aber nicht nur eine Burg sondern erneut auch wieder ein Wintervorrat. Die Biber haben diesmal aber nicht nur nur den Kühlschrank gefüllt, sondern gleich ein ganzes Kühlhaus vollgestgopft. Der Wintervorrat misst ganze 85 Quadratmeter (13 x 6.5 m) und ist über 1 m hoch.  

Wintervorräte von Bibern sind perfekte Verstecke für Jungfische. Zu tausenden kann man sie nahe dieser Holzkonstruktion im offenen Wasser beobachten. Beim kleinsten sich nähernden Schatten - schiesst da gerade ein Eisvogel übers Wasser? - verschwinden sie ins Holwirrwarr in Sicherheit.



PANO0001-Pano.jpg

DJI_0885.jpg