Köcherfliegen

Foto Köcherfliege Drusus mixtus 
Drusus mixtus (weiblich)

Kenntnisstand: Mittelmässig. Wenig weiterführende Literatur.

Anzahl nachgewiesene Arten: 302, alle einheimisch (autochthon)

Anzahl Arten auf der Roten Liste: 190 (Lubini, Vicentini 2011)

Ökologische Merkmale: Die Artengruppe der Köcherfliegen ist in fast allen Gewässern anzutreffen. Ihre Larven besiedeln verschiedenste Lebensräume von den Tieflagen bis hinauf zur alpinen Stufe. Sie stellen gute Bioindikatoren für die Gewässerqualität dar. Die grosse Mehrzahl der Arten bevorzugt sauerstoffreiche Gewässer. 

Foto Lebensraum Köcherfliegen

Hauptsächliche Gefährdungen der Köcherfliegen:

  • Begradigung der Fliessgewässer
  • Wasserkraftwerke
  • Drainage der Flach- und Hochmoore
  • Gewässerverschmutzung
  • Fassung von Wasserquellen 


Rote Liste : Veröffentlicht 2012, pdf hier


Projekte : 

  • IBCH: Projekt zur Aufwertung des Materials, das im Rahmen der kantonalen Überwachungsprogramme zusammengetragen wird


 

Kontaktperson

Ad interim:
Sekretariat
info fauna - Schweizerisches Zentrum für die Kartografie der Fauna
Tel: +41 (0)32 718 36 00
Email

 

 

Links

  • Ausbildung / Information:

Certificate of Advanced Studies (CAS) Macrozoobenthos :

Nachdiplom-Ausbildung und „à la carte“ Kurse über die aquatischen Organismen:

ZHAW-Wädenswil et Hepia Genève
 

 

Datenbank Makrozoobenthos

Die indizesbezogene Datenbank MIDAT (Makroinvertebraten-Datenbank) umfasst Daten der kantonalen und nationalen Makrozoobenthos-Untersuchungen der Fliessgewässer und Quellen.

Weitere Informationen

Beobachtungsdaten abfragen

Kartenserver info fauna - CSCF&karch
 

Listenserver info fauna - CSCF&karch